20.11.2011 21:34
Gerhard Krab

Beschneiung gestartet

FIS Materialkontrolle wird übersiedelt. Nur noch Restkarten für die Sitzplatztribüne.


Die Vorbereitungsarbeiten für die 60. Vierschanzentournee laufen auf Hochtouren. Neben den seit Monaten laufenden administrativen Vorbereitungsarbeiten wird nun im Außenbereich durchgestartet.

So wurde dieses Wochenende mit der Beschneiung des Aufsprunghügels sowie des Schnees für den Anlauf begonnen. Aufgrund der kalten Temperaturen ist die Schneeproduktion gesichert.

Der Container für die FIS-Materialkontrolle wurde vom Liftbereich zu den Reporterkabinen im Auslauf übersiedelt. Dadurch wird der Weg für die Athleten zur Materialkontrolle verkürzt.

Ende November beginnt der Aufbau aller Gerüste und Tribünen unter anderem der Sitzplatztribüne. Für diese gibt es absofort nur noch Restkarten direkt beim Skiclub. Nach dem Sondergastbereich demnächst der zweite ausverkaufte Bereich.



VST-Logo

International